Die fünf Must-haves für deinen Festivalsommer

Grundausstattung

die Basics für ein gelungen Festivals sollten klar sein: ein regendichtes Zelt, ein Schlafsack, eine weiche Matte und angemessene Kleidung sind die grundlegenden Dinge, ohne die es schwierig wird. Wenn ihr euer altes Zelt aus dem Keller kramt, testet es am besten vorher auf seine Regentauglichkeit und sprüht es noch einmal mit Imprägnierspray ein. Solltet ihr euch ein neues Zelt kaufen und auch sonst ziemliche Neulinge in Puncto campen sein: tut euch einen Gefallen, und übt den Zeltaufbau vorab einmal. So macht ihr euch nicht vor versammelter Mannschaft zum Affen und seid im Ernstfall (also im Regen) in der Lage, eure Behausung schnell aufzubauen. Gut sind auch Sitzmöglichkeiten wie Campingstühle mit Getränkehalter und ein kleiner Tisch. Informiert euch, wie ihr zu eurem Zeltplatz gelangt! Solltet ihr eine weitere Strecke zurücklegen müssen, ist eine Sackkarre oder ein Bollerwagen sehr von Vorteil. Naturgemäß wird es auf Festivals irgendwann immer matschig, daher solltet ihr eure Gummistiefel auf keinen Fall vergessen. Seid dabei in der Anschaffung nicht zu knauserig sein, tagelang nasse Füße schlagen nicht nur aufs Gemüt, sondern auch auf die Gesundheit. Auch eine Regenjacke oder ein Regenponcho müssen leider manchmal zum Einsatz kommen. Zu guter Letzt: Ein Festival ist ein Festival, kein modisches Schaulaufen, Funktionalität schlägt definitiv den Stil, wobei dieser natürlich nicht verloren gehen muss.