Erfahrungsbericht: Erasmus Semester in Litauen

shutterstock_271103321

Die Universität

Lange Flure mit knarrenden Böden. Treppen, die in geheimnisvolle Keller führen. Alte Bibliotheken. Malerei an den Wänden. Nein, ich bin nicht in Hogwards, auch wenn es sich manchmal so anfühlt. Die Vilnius Universität hat so einiges zu bieten – Mistery& History! Hier liegt viel Geschichte vergraben und eine Führung durch das Gelände der Universität, die im Programm der Orientierungswoche eingeplant ist, lohnt sich! Auch Touristen kommen hier her um sich das eine oder andere anzusehen.
Neben der Bibliothek ist auch eine ältere Kirche, die gleich neben dem Universitätsgebäude zu finden ist, ein Hingucker.

Eine der Fakultäten der Vilnius Universität liegt in Kaunas. Es ist die Fakultät für Humanwissenschaft, die ich neben der Philologischen Fakultät in Vilnius besuche. Hier ist allerdings Pendeln angesagt und grundsätzlich macht man es sich leichter, sich nur für eine der beiden Städte zu entscheiden. Die Erasmus Unterschiede sind auch recht groß. Während es in Vilnius über 400 Erasmus Studenten gibt, sind es in Kaunas keine 20 und dort bin ich zudem die einzige Deutsche (das ist aber auch mal ganz angenehm!)

Dennoch kann ich beide Fakultäten gutheißen und empfehlen, denn in der wesentlich kleineren Fakultät gibt es zwar weniger zu bestaunen, dafür aber eine gemütliche Atmosphere innerhalb der Kurse und auch mit den Professoren. In beiden Fällen liegt die Fakultät in der Altstadt und hat somit eine sehr gute Lage (es sei denn man wohnt in einem der Dorms, die ich eigentlich nicht empfehlen kann..).
In Vilnius habe Ich im Übrigen einen Heimvorteil und kann sogar Kurse auf Deutsch besuchen! Das ist natürlich sehr angenehm.